Hydroschneide
technik
Wir schneiden. Einfach. Alles.

Bereits seit über einem Vierteljahrhundert beschäftigen wir uns mit der Kraft des Wassers. Als Wasserstrahlschneider aus Bayern bringen wir Form in Ihre Werkstücke – unabhängig vom Material, umweltfreundlich und mit kompromissloser Präzision. Das Wasserstrahlschneiden ist unsere Leidenschaft, Effizienz ist unsere DNA – und unser Team der kreative Input, für den uns unsere Kunden schätzen.

WPFI wurde vom TÜV Süd zertifiziert.
  • Wasserstrahlschneiden in 2D und 3D

  • hochmoderner Maschinenpark

  • innovative Lösungen für maßgeschneiderte Werkstücke

Warum wir die Wasserstrahltechnik so lieben?

Wasserstrahltechnik zeichnet sich durch höchste Flexibilität in der Bearbeitung aus. Die umweltschonenden Bearbeitungsmöglichkeiten der Wasserstrahltechnik ermöglichen die präzise Realisierung von komplizierten Geometrien. Da es sich um ein Trennverfahren ohne thermische Einflüsse handelt, bekommen die Materialien keine Mikrorisse, härten nicht aus, verändern ihr Gefüge nicht und laufen auch keine Gefahr, zu verbrennen.

Möchten Sie mehr über die vielen Vorteile der innovativen Wasserstrahltechnik erfahren? Auf unseren Leistungen erfahren Sie mehr über die zukunftsweisenden Technologien!

Wasserstrahlschneiden in
2D und 3D

hochmoderner Maschinenpark

maßgeschneiderte Werkstücke

Innovative Lösungen

W. P. Hydroschneide
Technik

Wir haben den notwendigen Schneid.

Reinwasserstrahl
schneiden:
Das optimale Verfahren für das Schneiden weicher oder empfindlicher Materialien

Das Verfahren des Reinwasserstrahlschneidens eignet sich bestens für das Schneiden weicher oder empfindlicher Materialien. Wir setzen das Verfahren unter anderem für die Bearbeitung von Kunststoffen, Gummi oder Elastomeren – Kunststoffen, die gleichzeitig formfest und elastisch sind – ein. Der feine Reinwasserstrahl erlaubt präzise Schnitte mit höchster Maßhaltigkeit.

Hydroschneidetechnik

Holz Engelsfigur

Hydroschneidetechnik

Metall Waben

Hydroschneidetechnik

Detailreiche Formen

Hydroschneidetechnik

Granit

Für welche Materialien eignet sich das Wasserstrahl
schneiden?

Mittels Wasserstrahlschneiden bringen wir für Sie jedes Material in Form! Egal ob einfache Konturen oder komplexe Geometrien: Als zuverlässiger Partner für das Wasserstrahlschneiden entwickeln wir innovative Lösungen für Ihre individuellen Anforderungen und Werkstücke. Wir bearbeiten dabei sowohl Metalle als auch Kunststoffe, Gummi oder Gestein. Eine Übersicht über die verschiedenen  Materialien  befindet sich hier. Mit neuester Technik und modernster Software gewährleisten wir dauerhaft erstklassige Arbeitsergebnisse.

Abrasiv Wasserstrahl
schneiden:
Hohe Schneidkraft für härtere Materialien

Abrasiv Wasserstrahlschneiden bringt härtere Werkstoffe wie Metalle oder Gestein in Form! Mit deutlich erhöhter Schneidkraft des Wasserstrahls und durch Beimengung feinkörnigen Granatsands wird eine abrasive, also schleifende und kantenglättende Wirkung erzeugt. So lassen sich härtere Materialien wirtschaftlich, präzise und ohne teure Nacharbeiten bearbeiten.

W.P. HydroschneideTechnik
Wir schneiden. Einfach. Alles!

  • Bearbeitung nahezu aller Materialien

  • Innovative, präzise, flexible und
    umweltschonende Fertigungsmöglichkeiten

  • Arbeiten in 2D und 3D

Häufig gestellte Fragen
über Wasserstrahlschneiden:

  • Was ist Wasserstrahlschneiden?

    Das Wasserstrahlschneiden ist ein Bearbeitungsverfahren mittels eines Hochgeschwindigkeitswasserstrahls. In der Wasserstrahlschneidetechnik werden prinzipiell zwei unterschiedliche Schneideverfahren unterschieden:

    Das abrasive Schneiden und alternativ das Schneiden mit Reinwasser.

  • Was ist abrasives Wasserstrahlschneiden?

    Beim abrasiven Schneideverfahren wird das gereinigte und aufbereitete Leitungswasser mittels einer Hochdruckpumpe auf bis zu 6000 bar komprimiert. Diesem Wasser wird in der Düse ein Abrasivmittel (Granatsand oder Korund) beigefügt, und dann mit hohem Wasserdruck durch eine dünne feine Düse gepresst. Mit einer feinen Düse mit ca. 0,8 – 1,1 mm wird der Abrasivstrahl auf die Schnittfläche geleitet und schleift das Material wie ein Sandpapier ab und durchtrennt das Werkstück.

    Mit diesem Trennverfahren werden harte Materialien wie z. B. Aluminium, Fliesen oder stärkere Kunststoffe geschnitten.

  • Was ist Reinwasserstrahlschneiden?

    Beim Schneiden mit Reinwasser wird lediglich der Wasserstrahl hoch komprimiert und durch eine extrem feine Düse mit 0,1 – 0,25 mm gepresst. Dieser hauchdünne Wasserstrahl wird mit bis zu 4000 bar beschleunigt und schneidet weichere Werkstoffe wie Gummi, Schaumstoffe, dünne Kunststoffe und dünne Faserverbundwerkstoffe.

    Dieser extrem feine Strahl ermöglicht eine Meisterleistung an Präzision: schmale Schnittspalte und selbst komplexe Geometrien mit feinen Konturen und sehr engen Radien.

  • Mit welchem Druck arbeiten wir beim Wasserstrahlschneiden?

    Für das Abrasivschneiden erzeugt eine Hochdruckpumpe einen Arbeitsdruck von bis zu 6000 bar. Das gereinigte und vorbehandelte Leitungswasser wird durch diesen Druck in der Schneiddüse in Energie mit Geschwindigkeiten bis ungefähr 1300 m/s umgewandelt. Dies entspricht in etwa der 4-fachen Schallgeschwindigkeit.

  • Was sind die Vorteile des Wasserstrahlschneidens?

    • Keinerlei Materialveränderung
    • Kein Materialverzug, da kaltes Verfahren ohne thermische Einflüsse
    • Keine Aufhärtungen des Metalls entlang der Schnittkante
    • Keine Nachbearbeitung
    • Beliebige Konturen sind möglich, egal ob filigran oder komplex
  • Welche Branchen profitieren vom Wasserstrahlschneiden?

    Unsere langjährigen Erfahrungen und unser Know-How finden in vielen Branchen ihre Anwendung. Vom Wasserstrahlschneiden profitiert die Automobilbranche genauso wie die Luft- und Raumfahrt. Aber auch beim Maschinen- und Anlagenbau setzen wir unser Verfahren ein, ebenso wie in der Metall- und Kunststoffindustrie. Und ganz zuletzt dürfen wir auch die vielfältigen Anwendungen in den Bereichen Bau und Handwerk nicht vergessen.

  • Welche Stückzahlen bearbeiten wir?

    Die Mengen hängen ganz von den Kundenwünschen ab und reichen von Einzelstücken und Prototypen hin zu Vorserien und Serienaufträgen.

  • Was kostet Wasserstrahlschneiden?

    Zahlreiche Faktoren spielen in die Preisfindung des Bauteils eine Rolle, zum Beispiel

    • Werkstoff
    • Materialstärke
    • Gesamtlänge der Schneidkontur
    • Art der Schneidekontur (beispielsweise verlängert das Schneiden vieler Löcher die Produktionszeit)
    • Gewünschte Schnittqualität (Feinschnitt, Produktionsschnitt, Trennschnitt)

    Gerne erstellen wir Ihnen auf Basis Ihrer Daten und Angaben ein konkretes Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

  • Welche Materialien können geschnitten werden?

    Wir können auf unsere umfangreiche Erfahrung seit 1994 zurückblicken und mit Fug und Recht sagen, dass es kaum ein Material gibt, das wir noch nicht geschnitten haben:

    • Aluminium
    • Kupfer
    • Messing
    • Bronze
    • Stahl
    • Edelstahl
    • Titan
    • CfK Kohlefaserverstärkter Verbundwerkstoff
    • GfK Glasfaserverstärkter Verbundwerkstoff
    • Aramidfasern
    • Glas
    • Feinsteinzeug (Fliesen)
    • Natursteine wie Marmor oder Granit
    • Technische Keramik
    • Holz
    • Kunststoffe wie z. B. PC, ABS, PP, PE etc.
    • Gummi
    • Schaumstoff

    Gerne machen wir auch einen Schneidversuch Ihres Materials und fertigen ein Muster an. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

  • Können Materialien beim Wasserstrahlschneiden kaputt gehen?

    Das Wasserstrahlschneiden ist im Gegensatz zum Laserschneiden kein thermisches Verfahren. Es kann also keine temperaturbedingte Gefügeänderung des Materials entstehen. Lediglich im Material liegende Eigenspannungen können durch den Schneidprozess herauskommen.

Was ist Wasserstrahlschneiden?

Das Wasserstrahlschneiden ist ein Bearbeitungsverfahren mittels eines Hochgeschwindigkeitswasserstrahls. In der Wasserstrahlschneidetechnik werden prinzipiell zwei unterschiedliche Schneideverfahren unterschieden:

Das abrasive Schneiden und alternativ das Schneiden mit Reinwasser.

Was ist abrasives Wasserstrahlschneiden?

Beim abrasiven Schneideverfahren wird das gereinigte und aufbereitete Leitungswasser mittels einer Hochdruckpumpe auf bis zu 6000 bar komprimiert. Diesem Wasser wird in der Düse ein Abrasivmittel (Granatsand oder Korund) beigefügt, und dann mit hohem Wasserdruck durch eine dünne feine Düse gepresst. Mit einer feinen Düse mit ca. 0,8 – 1,1 mm wird der Abrasivstrahl auf die Schnittfläche geleitet und schleift das Material wie ein Sandpapier ab und durchtrennt das Werkstück.

Mit diesem Trennverfahren werden harte Materialien wie z. B. Aluminium, Fliesen oder stärkere Kunststoffe geschnitten.

Was ist Reinwasserstrahlschneiden?

Beim Schneiden mit Reinwasser wird lediglich der Wasserstrahl hoch komprimiert und durch eine extrem feine Düse mit 0,1 – 0,25 mm gepresst. Dieser hauchdünne Wasserstrahl wird mit bis zu 4000 bar beschleunigt und schneidet weichere Werkstoffe wie Gummi, Schaumstoffe, dünne Kunststoffe und dünne Faserverbundwerkstoffe.

Dieser extrem feine Strahl ermöglicht eine Meisterleistung an Präzision: schmale Schnittspalte und selbst komplexe Geometrien mit feinen Konturen und sehr engen Radien.

Mit welchem Druck arbeiten wir beim Wasserstrahlschneiden?

Für das Abrasivschneiden erzeugt eine Hochdruckpumpe einen Arbeitsdruck von bis zu 6000 bar. Das gereinigte und vorbehandelte Leitungswasser wird durch diesen Druck in der Schneiddüse in Energie mit Geschwindigkeiten bis ungefähr 1300 m/s umgewandelt. Dies entspricht in etwa der 4-fachen Schallgeschwindigkeit.

Was sind die Vorteile des Wasserstrahlschneidens?
  • Keinerlei Materialveränderung
  • Kein Materialverzug, da kaltes Verfahren ohne thermische Einflüsse
  • Keine Aufhärtungen des Metalls entlang der Schnittkante
  • Keine Nachbearbeitung
  • Beliebige Konturen sind möglich, egal ob filigran oder komplex
Welche Branchen profitieren vom Wasserstrahlschneiden?

Unsere langjährigen Erfahrungen und unser Know-How finden in vielen Branchen ihre Anwendung. Vom Wasserstrahlschneiden profitiert die Automobilbranche genauso wie die Luft- und Raumfahrt. Aber auch beim Maschinen- und Anlagenbau setzen wir unser Verfahren ein, ebenso wie in der Metall- und Kunststoffindustrie. Und ganz zuletzt dürfen wir auch die vielfältigen Anwendungen in den Bereichen Bau und Handwerk nicht vergessen.

Welche Stückzahlen bearbeiten wir?

Die Mengen hängen ganz von den Kundenwünschen ab und reichen von Einzelstücken und Prototypen hin zu Vorserien und Serienaufträgen.

Was kostet Wasserstrahlschneiden?

Zahlreiche Faktoren spielen in die Preisfindung des Bauteils eine Rolle, zum Beispiel

  • Werkstoff
  • Materialstärke
  • Gesamtlänge der Schneidkontur
  • Art der Schneidekontur (beispielsweise verlängert das Schneiden vieler Löcher die Produktionszeit)
  • Gewünschte Schnittqualität (Feinschnitt, Produktionsschnitt, Trennschnitt)

Gerne erstellen wir Ihnen auf Basis Ihrer Daten und Angaben ein konkretes Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Welche Materialien können geschnitten werden?

Wir können auf unsere umfangreiche Erfahrung seit 1994 zurückblicken und mit Fug und Recht sagen, dass es kaum ein Material gibt, das wir noch nicht geschnitten haben:

  • Aluminium
  • Kupfer
  • Messing
  • Bronze
  • Stahl
  • Edelstahl
  • Titan
  • CfK Kohlefaserverstärkter Verbundwerkstoff
  • GfK Glasfaserverstärkter Verbundwerkstoff
  • Aramidfasern
  • Glas
  • Feinsteinzeug (Fliesen)
  • Natursteine wie Marmor oder Granit
  • Technische Keramik
  • Holz
  • Kunststoffe wie z. B. PC, ABS, PP, PE etc.
  • Gummi
  • Schaumstoff

Gerne machen wir auch einen Schneidversuch Ihres Materials und fertigen ein Muster an. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Können Materialien beim Wasserstrahlschneiden kaputt gehen?

Das Wasserstrahlschneiden ist im Gegensatz zum Laserschneiden kein thermisches Verfahren. Es kann also keine temperaturbedingte Gefügeänderung des Materials entstehen. Lediglich im Material liegende Eigenspannungen können durch den Schneidprozess herauskommen.


Design Escapes
  • W.P. HydroschneideTechnik & Co. KG

  • Hauptstraße 43

  • DE - 88138 Sigmarszell

Materialien

Weitere Seiten


© SEO und Webdesign von taismo Online Marketing.